T. C. Boyle, Die Terranauten
BBO-Rezension: Mit "Die Terranauten" legt T. C. Boyle einen für seinen Stil ungewöhnlichen, aber nicht minder lesenswerten Roman vor. T. C. Boyles neuester Roman "Die Terranauten" basiert ähnlich wie "Wassermusik" auf tatsächlichen historischen Gegebenheiten. So erzählt Boyle diesmal ein aufsehenerregendes Experiment neu, das in den 90er Jahren tatsächlich so stattgefunden...
Patrick McGinley, Bogmail
Steidl Verlag hat mit "Bogmail" von Patrick McGinley eine Perle der irischen Literatur ausgegraben - überragend übersetzt von Hans-Christian Oeser. Kneipenwirt Roarty hat ein Problem: Sein Schankhelfer Eales legt jedes Mädchen flach, das nicht bei drei auf den Bäumen ist. Insbesondere hat er es auf Tochter Cecily abgesehen. Die hat...
Noah Hawley, Vor dem Fall, Rezension
"Vor dem Fall" von Noah Hawley ist laut Verlag "ein großer Gesellschaftsroman in der Tradition von Tom Wolfes Weltbestseller `Fegefeuer der Eitelkeiten´". Ob´s stimmt, zeigt die BBO-Rezension. Noah Hawley ist Produzent von Erfolgsserien wie "Bones - Die Knochenjägerin" oder auch die Episoden-Adaption des Kult-Films "Fargo". Das lässt natürlich auf die...
Tommy Jaud, Sean Brummel, Einen Scheiß muss ich
Tommy Jaud war mit seinem Alter Ego "Sean Brummel" auch zur Weihnachtszeit ganz oben in den Bestsellercharts. Doch der Lebenshilfe-Berater ist mehr als ein Geschenkbuch. Tommy Jaud hat nach eigenen Worten "ein neues Buch erfunden". Das bedeutet, dass Jaud nicht etwa nur eine Geschichte aufgeschrieben hat, sondern der gebürtige Franke...
Marc Elsberg, ZERO, Rezension
Marc Elsberg zeigt in seinem Science-Fiction-Roman "Zero", wie Internetnutzer selbst persönlichste Geheimnisse in sozialen Medien verraten und sich dessen nicht einmal bewusst sind. Ob sich der jetzt als Taschenbuch erschienene Thriller lohnt, zeigt die BBO-Rezension. Das soll dem österreichischen Thriller-Autor Marc Elsberg erst einmal einer nachmachen: Während sein neuer Roman...
Robert Seethaler, Ein ganzes Leben, Rezension
"Ein ganzes Leben" ist neben "Der Trafikant" der in Feuilleton-Rezensionen am meisten umjubelte Roman von Robert Seethaler. Die BBO-Rezension zeigt: Dem Autor gelingt ein faszinierendes Sittengemälde, das auf weniger als 200 Seiten tatsächlich ein ganzes Leben umspannt. Robert Seethaler hat ein Gefühl für Sonderlinge. In "Ein ganzes Leben" beschreibt der...
Colin Barrett, Junge Wölfe, Rezension
Der in rotem Leinen gebundene, nur gut 220 Seiten starke Erzählband "Junge Wölfe" ist das Debut des jungen irischen Schriftstellers Colin Barrett. Und das hat es wahrlich in sich. Colin Barrett gilt seit der Veröffentlichung seines Erzählbandes "Junge Wölfe" vor drei Jahren in Irland als einer der literarischen Hoffnungsträger. Dieses...
Harlan Coben, Preisgeld
Der vierte Thriller rund um Sportagent Myron Bolitar ist zwar bereits neunzehn Jahre alt, aber erst jetzt in neuer deutscher Übersetzung erschienen. Endlich ist "Preisgeld", der vierte Band der Myron-Bolitar-Serie von Harlan Coben, in deutscher Übersetzung auf den Markt gegkommen. Ursprünglich war das englische Original bereits 1997 in den USA...
Meine geniale Freundin, Elena Ferrante
Selten wurde ein Buch derart gehypt wie Elena Ferrantes vierbändige Neapolitanische Saga, beginnend mit "Meine geniale Freundin" - Iris Radisch von der Zeit bejubelt das Werk gar als "epochales literaturgeschichtliches Ereignis". Feuilleton-Unfug, wie unser Buchtipp beweist. Das "epochale Ereignis" ist zum Sterben langweilig Besserleser wissen, dass es müßig ist, die Begeisterung...
Die Frau des Juweliers, Judith Lennox
Judith Lennox legt mit "Die Frau des Juweliers" bereits ihren 18. Roman beim Piper Verlag auf Deutsch vor. Fans des stimmungsvollen Familienromans dürfen sich freuen. Judith Lennox versorgt ihre Fans seit Jahren mit epischen Erzählungen vor historischem Hintergrund. Sicherlich eine leichte Unterhaltungslektüre, die jedoch stets mit einem breiten Ensemble an...