Ian Rankin kündigt neuen Rebus-Krimi an

Ian Rankin, Ein kalter Ort zum Sterben, Rebus
Foto: Hamish Brown

Während des Edinburg International Book Festivals hat Ian Rankin seinen neuen Roman mit Ermittler John Rebus für Ende 2018 versprochen. Der Plot ist noch geheim.

Der schottische Krimi-Autor Ian Rankin hat während des Edinburg International Book Festivals einen neuen Roman mit Inspektor John Rebus angekündigt. Der 22. Roman mit dem schottischen Ermittler John Rebus wird Ende 2018 auf Englisch erscheinen. Noch sind allerdings weder der Titel noch die Handlung klar.

Dies gab Ian Rankin vor 1800 Fans bekannt, die zum 20jährigen Jubiläum der Reihe zum RebusFest geströmt waren. Nach Angaben des englischen Verlages Orion ist John Rebus nach wie vor beliebt.

2017 sind danach die Verkäufe von Rebus-Krimis wieder angestiegen. So liegt der Umsatz mit der Taschenbuchausgabe von „Ein kalter Ort zum Sterben“ zehn Prozent über dem des Vorgängers.

Zur Feier des Jubiläums wurden während des RebusFest unter anderem eine spezielle Abfüllung des Highland Park Rebus 30 Whiskys präsentiert. Insbesondere in Großbritannien schlägt Ermittler John Rebus voll ein: Im Jahr 2015 entfielen 10 % aller Buchumsätze in England auf Romane von Ian Rankin.

Dreizehn Romane von Iasn Rankin wurden zwischen 2000 und 2007 in vier Staffeln der Serie „Rebus“ verfilmt. Weitere Umsetzungen als Hörspiel wurden zwischen 2003 und 2016 als Hörspiel auf BBC4 ausgestrahlt.

Ein kalter Ort zum Sterben„, der aktuelle Roman von Ian Rankin, ist in deutscher Sprache bei Goldmann erschienen (480 Seiten, 20 € gebunden, 15,99 € E-Book).

Hinterlassen Sie eine Antwort!