George R. R. Martin plant bis zu zwei Westeros-Romane in 2018

George R. R. Martin, Westeros
George R. R. Martin am Set von "Game of Thrones". Foto: HBO/Nick Briggs

George R. R. Martin will im nächsten Jahr mindestens eine Fortsetzung von „Der Heckenritter von Westeros: Das Urteil der Sieben“ auf den Markt bringen.

Während der Erfolg der TV-Serie „Game of Thrones“ ungebrochen ist, freuen sich die Fans von Bestsellerautor George R. R. Martin längst auf die nächste Romanserie. Die hatte Martin bereits im September 2013 „Der Heckenritter von Westeros: Das Urteil der Sieben“ mit großem Erfolg gestartet.

Unklar war aber, wann es mit der Westeros-Reihe weiter geht. George R. R. Martin ist bekanntermaßen ein vielbeschäftigter Mann und arbeitet parallel an „Fire and Blood“, der Geschichte des in „Game of Thrones“ so bedeutsamen Geschlechts Targaryen. Zudem ist „Winds of Winter“ als elfter Band der Serie „Das Lied von Eis und Feuer“ geplant. Jetzt stellt Martin sogar zwei Westeros-Bände für 2018 in Aussicht.

Winds of Winter oder Westeros?

„Ich habe kürzlich wirklich verrückte Berichte über Winds of Winter im Internet gelesen, von `Journalisten´, die ihre Geschichten aus der Luft greifen“, schreibt George R. R. Martin in seinem Blog. „Ich weiß nicht, welche Story absurder ist: Die eine, in der es heißt, das Buch wäre fertig und ich würde es aus irgendeinem bösartigen Grund behalten, oder diejenige, in der steht, dass ich noch keine einzige Seite habe. Beide `Artikel´ sind gleichermaßen falsch und schwachsinnig. Ich arbeite immer noch daran, ich bin immer noch auf Monate beschäftigt (wie viele? gute Frage), ich habe immer noch gute Tage und schlechte Tage. Ob Winds of Winter oder der erste Band von Fire and Blood zuerst in den Buchläden steht, ist an diesem Punkt schwer zu sagen. Aber ich glaube, es wird in 2018 ein Westeros-Buch von mir geben…und wer weiß, vielleicht zwei. Ein Junge darf träumen…“

George R. R. Martin dreht die Zeit zurück

„Der Heckenritter von Westeros“ ist die Vorgeschichte zum legendären Fantasy-Epos „Das Lied von Eis und Feuer“ und erzählt rund 100 Jahre vor der Handlung von Game of Thrones“ vom Knappen Dunk, der das Schwert seines verstorbenen Herren an sich nimmt. Dunk will selbst Ritter werden. Trotz großer Kampfeskunst erweist es sich allerdings als alles andere als einfach, einen der begehrten Plätze bei einem Turnier zu ergattern. Denn noch bevor Dunk das erste Mal auf dem Kampfplatz antreten kann, hat er sich bereits jede Menge Feinde gemacht.

„Der Heckenritter von Westeros: Das Urteil der Sieben“ ist bei Penhaligon erschienen (416 Seiten, 15 € broschiert/11,99 € E-Book).

Hinterlassen Sie eine Antwort!