Anton Svensson: Spielberg will Schweden-Thriller verfilmen

DreamWorks hat sich die Filmrechte für „Der Andere“ gesichert: Der auf einer wahren Geschichte beruhende Nachfolger zu „Der Vater“ von Anton Svensson kommt in Deutschland im September.

Kaum ist „Der Vater“ von Anton Svensson auf dem Markt, hat Goldmann Verlag bereits den Nachfolger „Die Söhne“ für September 2017 in deutscher Sprache angekündigt. Die beiden Romane sind in Schweden längst Kassenschlager, und jetzt hat Steven Spielberg sich die Filmrechte gesichert.

Anton Svensson ist ein Pseudonym

Grund ist eine der wohl skurrilsten Bankräubergeschichten überhaupt. Hinter Anton Svensson verbirgt sich nämlich das Autorenduo Anders Roslund und Stefan Thunberg. Während Roslund Enthüllungsjournalist ist, hat Drehbuchautor Stefan Thunberg eine bewegte Vergangenheit. Er erzählt die Geschichte seines gewalttätigen Vaters und seiner beiden Brüder, die zwischen 1991 und 1993 in Schweden gemeinsam spektakuläre Banküberfälle verübt haben. Thunberg selbst hatte sich zu diesem Zeitpunkt nichtsahnend an einer Kunsthochschule studiert, während Anders Roslund damals als Reporter über die Überfälle berichtet hat.

In dem soeben auf Deutsch erschienenen Roman „Der Vater“ erzählt das Autorenduo, wie zwei der drei Thunberg-Brüder von ihrem Vater dazu angestiftet werden, zunächst einen Waffentransporter zu überfallen. Dann plant das Trio ihre Raubzüge mit geradezu militärischer Präzision. Im Roman vermischen die Autoren Wahrheit mit Fiktion.

„Der Vater“ erscheint am Montag

Thunberg sagt, dass ihm das Schreiben des Romans mehr gebracht hätte als die zweijährige Therapie, mit der er sein Kindheitstrauma mit dem Vater überwinden wollte. „Indem wir das Geschehene fiktionalisiert haben, kamen wir besser als irgendwie anders an das Gefühl und die Wahrheit heran“, sagt Stefan Thunberg gegenüber dem Guardian. „Aber alles, was passiert, ist im echten Leben tatsächlich geschehen. Die Namen sind andere, das ist alles.“

Der Vater“ erscheint bei Goldmann am 22. Mai 2017 (592 Seiten, 9,99 € Taschenbuch/8,99 € Kindle). Der Nachfolger „Der Andere“ kommt am 18. September 2017 (540 Seiten, 20 € gebunden/15,99 € E-Book).

 

Hinterlassen Sie eine Antwort!