Liebesroman-Festival lit.LOVE 2017 mit Lucinda Riley, Anne Jacobs und Susan Elisabeth Philips

Lit.LOVE 2017, Lucinda Riley, Anne Jacobs, Susan Elizabeth Philips
Foto: Random House/lit.LOVE

Die lit.Love 2017, das romantische Lesefestival von Random House, geht mit Lucinda Riley, Anne Jacobs und Susan Elisabeth Philips in die zweite Runde: Am 11. und 12. November 2017 findet in diesem Jahr wieder das Treffen der Happy-End-Spezialistinnen statt. Zwar steht das gesamte Programm noch nicht fest, aber wie im vergangenen Jahr sollen 20 Autorinnen in den Münchener Verlagsräumen zu Gast sein.

Mit dabei ist niemand Geringeres als die irische Bestseller-Autorin Lucinda Riley (Die sieben Schwestern). Gut möglich, dass die Fans von Lucinda Riley erfahren, ob und wann es mit den “Schwestern” weiter geht.

Susan Elisabeth Philips mit dem achten Chicago-Stars-Roman

Extra aus den USA wird Susan Elisabeth Philips eingeflogen. Die Autorin wird voraussichtlich eine Lesung ihres für den 18. September 2017 auf Deutsch geplanten Romans Verliebt über alle Sterne geben. Im achten Chicago-Stars-Roman verfolgt Piper Dove einen Traum: Sie will die beste Privatdetektivin Chicagos werden. Ihr erster Job ist die Beschattung des früheren Star-Quarterbacks der Chicago Stars, Cooper Graham. Doch dem fällt natürlich auf, dass diese nervige junge Frau ihm ständig folgt – und ist davon überhaupt nicht begeistert. Also dreht der attraktive Mann den Spieß einfach um und engagiert Piper selbst. Leider nicht als Bodyguard, wie sie gehofft hatte. Aber wie es scheint, schwebt Cooper in Lebensgefahr, und Piper wird ihn beschützen, ob ihm das nun passt oder nicht. Bald muss auch Cooper sich eingestehen, dass ihn die furchtlose Piper nicht ganz kalt lässt …

Anne Jacobs: Die Tuchvilla-Autorin liest live

Anne Jacobs gehört ähnlich wie Lucinda Riley zu den ganz großen Autorinnen, wenn es um farbenprächtige, historische Romane geht. Zu ihren größten Erfolgen gehört die Tuchvilla-Saga – Lit.Love-Besucherinnen können möglicherweise bereits auf einen Ausblick auf ihr nächstes Buch bekommen.

Ebenfalls bereits zugesagt haben Fiona Blum (Frühling in Paris), Anne Freytag (Den Mund voller ungesagter Dinge), Claudia Winter (Glückssterne) und Ulla Scheler (Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen).

Zu den beteiligten Verlagen gehören Blanvalet, cbj, cbt, Diana, Der Hörverlag, Goldmann, Heyne, Heyne fliegt, Penguin Verlag und Random House Audio. Die Karten für die lit.Love 2017 sind bereits bei Eventim im Vorverkauf. Das Wochenendticket kostet 35,35 €, das Tagesticket für Samstag oder Sonntag jeweils 18,40 €.

 

Hinterlassen Sie eine Antwort!