Film zu „Millennium – Verschwörung“: Sony sucht Schauspielerin für Lisbeth Salander

Verschwörung, Millennium, Film, Lisbeth Salander
Foto: Heyne

Die als Buch umstrittene Fortsetzung der Millennium-Trilogie von David Lagercrantz soll am 5. Oktober 2018 als Film kommen, doch die Rolle der Lisbeth Salander ist noch offen.

Sony Pictures wird nicht etwa den dritten Teil der Millennium-Trilogie von Stieg Larsson verfilmen, sondern macht sich gleich an die umstrittene Fortsetzung der Reihe, die nach Larssons Tod von Davids Lagercrantz verfasst wurde. „Verschwörung“ soll in den USA unter dem Titel „The Girl in the Spider´s Web“ am 5. Oktober 2018 in die Kinos kommen. Die Produktion beginnt im September diesen Jahres. Aber: Wer die exzentrische Hackerin Lisbeth Salander spielen soll, ist noch nicht geklärt.

„Don´t Breathe“-Regisseur Fede Alvarez inszeniert

Als Regisseur hat Sony Pictures Fede Alvarez gewonnen, der den Überraschungshit „Don´t breathe“ im Jahr 2016 inszeniert hatte. Aktuell trifft sich Alvarez mit verschiedenen Schauspielerinnen, um die komplexe Rolle zu besprechen.

Erstmals wird ein Millennium-Thriller übrigens direkt in Hollywood produziert. Die ersten drei Bücher wurden in Schweden verfilmt. Später kamen „Verblendung“ und „Verdammnis“ als Remakes aus den USA. „The Girl with the Dragon Tattoo“ (deutsch: „Verdammnis“) hatte weltweit 230 Millionen Dollar eingespielt.

Sony-Tochter Columbia Pictures hat mittlerweile die Filmrechte für alle folgenden Teile der Millennium-Reihe erworben. David Lagercrantz hat die Arbeiten am fünften Buch abgeschlossen. In Schweden soll der Roman unter dem Titel „Der Mann, der seinen Schatten jagte“ (Mannen som sökte sin skugga) veröffentlicht werden. Einzelheiten zur Veröffentlichung in Deutschland stehen noch aus.

Das Drehbuch für den vierten Millennium-Film stammt von Alvarez sowie von Steven Knight und Jay Basu. Scott Rudin, Søren Stærmose, Ole Søndberg, Amy Pascal, Elizabeth Cantillon, Eli Bush und Berna Levin sind die Produzenten, die ausführenden Produzenten sind Anni Faurbye Fernandez, Line Winther Skyum Funch, Johannes Jensen und David Fincher.

Der Film steht und fällt mit Lisbeth Salander

„In der gesamten zeitgenössischen Literatur ist Lisbeth Salander vollkommen einzigartig in ihrer Charakteristika – vielleicht der großartigste weibliche literarische Charakter aller Zeiten aus meiner Sicht“, sagt Sanford Panitch, President von Columbia Pictures. „Der personifizierte moderne Punk, sie ist unvergesslich in jeder Reinkarnation, wirklich einer der spannendsten Charaktere, die wir in den letzten Jahren erlebt haben. Die brillante Arbeit von David Lagercrantz, mit der er diese bemerkenswerte Serie fortgeführt hat, ehrt Stieg Larssons Meisterwerk.“

Fede Alvarez: „Ich bin unglaublich begeistert und dankbar für diese Chance. Sony ist für mich zur Familie geworden und ich kann mir kein spannenderes Projekt vorstellen, um diese Beziehung zu feiern. Lisbeth Salander ist die Art von Charakter, von der jeder Regisseur träumt, sie zum Leben zu erwecken. Wir haben ein hervorragendes Drehbuch und jetrzt kommt der Teil, der am meisten Spaß macht – unsere Lisbeth zu finden.“

Die Millennium-Serie hat sich mittlerweile als Buch weltweit 86 Millionen Mal verkauft.

„Verschwörung“ ist bei Heyne erschienen (608 Seiten, 22,99 € gebunden/18,99 € E-Book). Die Taschenbuchausgabe kommt am 17. August 2017 ebenfalls über Heyne zum Preis von 9,99 €.

Hinterlassen Sie eine Antwort!