Amazon-Label Tinte & Feder startet mit fünf Romanen

Amazon, Götz Otto, Ellin Carsta, Mina Baites
Amazon Publishing stellte das neue Verlagsprogramm "Tinte & Feder", das Imprint für historische und zeitgenössische Romane, in Hamburg vor. Nach einer Lesung von Schauspieler Götz Otto aus den Büchern "Die silberne Spieldose" von Mina Baites und "Die heimliche Heilerin und die Toten" von Ellin Carsta diskutierten Autoren und die Gäste über die historischen Romane. Foto: © Andre Mischke

Das neue Verlagslabel Tinte & Feder veröffentlicht ab März fünf Bücher von den deutschen Bestseller- und Debütautoren Mina Baites, Ellin Carsta, Margot S. Baumann, Friedrich Kalpenstein und Heike Fröhling.

Tinte & Feder heißt das neue Verlagslabel von Amazon Publishing und ergänzt damit die bestehenden Imprints AmazonCrossing, Montlake Romance, Edition M und 47North.
Tinte & Feder wird original deutschsprachige zeitgenössische und historische Romane veröffentlichen und ist neben Edition M die zweite Verlagsmarke von Amazon Publishing, die speziell auf die Bedürfnisse von Lesern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zugeschnitten ist.

Das neue Verlagsprogramm startet mit fünf Büchern von Mina Baites, Margot S. Baumann, Ellin Carsta, Heike Fröhling und Friedrich Kalpenstein, die im Wesentlichen vor historischem Hintergrund spielen.

In „Die silberne Spieldose“ erzählt Mina Baites von den jüdischen Geschwistern Martha, Johann und Max, die angesehene Juweliere in Hamburg und Lübeck sind. Als Johann sich 1914 freiwillig zum Kriegsdienst meldet, schenkt er seinem Sohn Paul eine silberne Spieldose zum Abschied. Diese Spieluhr soll in den folgenden Jahren der Judenverfolgung eine wertvolle Erinnerung werden.

Ellin Carsta mit dem dritten Band über die Heilerin Madlen

Ellin Carstas „Die heimliche Heilerin und die Toten“ ist bereits der dritte Band der Historienroman-Serie rund um die Heilerin Madlen im Mittelalter. Nach einer Entbindung reißen ihr Wachmänner das gerade ins Leben geholte Kind aus den Händen. Doch auch das Leben der Mutter und ihr eigenes ist in Gefahr.

Margot S. Baumann hat bereits vier Romane über Amazon Publishing veröffentlicht. In „Das Gut in der Toskana“ kehrt die Bestatterin Allegra di Rossi nach einem Schlaganfall ihres italienischen Großvaters auf sein toskanisches Gut zurück, um ihn zu pflegen. Dort lernt sie den attraktiven aber arroganten Massimo kennen und ihr altes Leben rückt in weite Ferne.

Friedrich Kalpenstein lässt Anti-Helden Herbert wieder von der Leine

Friedrich Kalpenstein erzählt in „Alpengriller“ auf humorvolle Weise von Herbert, einem Vater in Elternzeit, der sich kurzentschlossen für eine Weile in die Berge verzieht, um dort seinen Kumpel Hans bei der Eröffnung einer Pension zu unterstützen. Mit den ersten Gästen wird schnell klar, dass es die Idylle der Bergwelt nur auf Postkarten gibt. Der Titel ist bereits der vierte Herbert-Roman von Friedrich Kalpenstein.

Die Zärtlichkeit des Augenblicks“ von Heike Fröhling spielt dagegen in Schottland und erzählt von der Begegnung eines jungen Paares mit einem alten Mann, der seine große Liebe einst durch einen Fehler verloren hat.

Amazon veröffentlicht die ersten Romane im März

„Für deutsche Leser sind Tinte und Feder Synonyme für die traditionellen Werkzeuge der gehobenen Schreibkultur” , erklärt Dominic Myers, Director, Amazon Publishing Europe. “Deutschsprachige Leser können von nun an außergewöhnliche zeitgenössische und historische Geschichten unter dem gleichnamigen Imprint von Amazon Publishing finden. Mit Freude starten wir heute das Imprint mit neuen Romanen von deutschsprachigen Debut- und Bestseller-Autoren“

Lena Woitkowiak, Lektorin bei Tinte & Feder: „Amazon Publishing ist stolz, Bücher von großartigen Autoren zu präsentieren, die den Leser zum Lachen und zum Nachdenken bringen oder ihn in vergangene Zeiten entführen.“

Die ersten Titel von Tinte & Feder werden am 07. März 2017 veröffentlicht und können unter www.amazon.de/tinteundfeder vorbestellt werden.

Hinterlassen Sie eine Antwort!