American Gods: TV-Serie nach Neil Gaiman startet am 1. Mai

American Gods, Neil Gaiman, TV-Serie
Bestsellerautor Neil Gaiman (l.) am Set von "American Gods". Foto: Amazon

Die Verfilmung des Romans „American Gods“ nach dem Roman von Neil Gaiman wird als TV-Serie ab 1. Mai 2017 exklusiv in Deutschland bei Amazon Prime zu sehen sein.

Jede Woche wird einen Tag nach der US-Ausstrahlung die jeweilige Folge in in deutscher Synchronfassung und englischer Originalversion zur Verfügung stehen.

Star-Aufgebot für „American Gods“

In der Serie geht es wie im Roman um einem Machtkampf zwischen den alten Gottheiten aus verschiedenen Mythologien und einem neuen Pantheon von Göttern, deren Verhalten die Liebe der modernen Gesellschaft zu Geld, Technologie, Medien, Prominenz und Drogen reflektieren.

Die Story: Als Shadow aus dem Gefängnis entlassen wird, stellt er fest, dass seine Frau getötet wurde. Ein geheimnisvoller Fremder, der sich Mr. Wednesday nennt, bietet Shadow einen Job an und scheint ungewöhnlich viel über ihn zu wissen. Er behauptet, ein Sturm ziehe auf, und in dieser gewaltigen Schlacht um die Seele Amerikas würde Shadfowe eine entscheidende Rolle spielen.

Bei der Fernsehserie mit dabei sind Ricky Whittle („The 100“, „Austenland“) als Held und Ex-Sträfling Shadow Moon, Ian McShane („Deadwood“, „Pirates of the Caribbean“) als Mr. Wednesday, und Emily Browning („Sucker Punch“,“ Legend“) als Shadows Ehefrau Laura Moon. Göttin Media wird von X-Files-Star Gillian Anderson gemimt.

Neil Gaiman ist Co-Produzent der TV-Serie

In den weiteren Rollen sind Pablo Schreiber („13 Hours“,“Orange Is the New Black“) als Mad Sweeney, Yetide Badaki („Aquarius“,“Masters of Sex“) als Bilquis und Kristin Chenoweth als Easter zu sehen.

American Gods wird von FremantleMedia North America produziert. Bryan Fuller („Hannibal“,“Pushing Daisies“,“Heroes“) und Michael Green („The River“, „Kings“,“Heroes“) sind gleichzeitig die Autoren und Showrunner. David Slade („Hannibal“,“The Twilight Saga: Eclipse“) hat bei der Pilotepisode und weiteren Episoden Regie geführt.Craig Cegielski und Stefanie Berk sind neben Fuller, Green, Slade und Neil Gaiman Executive Producer. FremantleMedia International ist für den weltweiten Vertrieb der Serie verantwortlich.

Vor kurzem hatte Neil Gaiman die Arbeiten an einer Fortsetzung zu seinem Roman „Niemalsland“ angekündigt. Außerdem wird „Ein gutes Omen„, das Neil Gaiman zusammen mit dem 2015 verstorbenen  Terry Pratchett geschrieben hatte, als TV-Serie verfilmt.

„American Gods“ ist bei Bastei Lübbe erschienen (673 Seiten, 10.99 € E-Book/14,99 € Taschenbuch).

 

Hinterlassen Sie eine Antwort!