Dakota Johnson über „Fifty Shades of Grey 2″: Die Zahl der Sex-Szenen war beängstigend“

Dakota Johnson, Fifty Shades of Grey 2
Foto: Universal

Dakota Johnson verrät im Interview, dass besonders die Sado-Maso-Szenen ihrer Rolle als Anastasia Steele in „Fifty Shades of Grey 2“ eine körperliche und emotionale Herausforderung war.

„Die Zahl dieser Szenen war wirklich beängstigend“, sagt Dakota Johnson gegenüber TV14. „Wir haben versucht, möglichst locker an die Sache ranzugehen. Und uns gleichzeitig bemüht, es realistisch wirken zu lassen und Wiederholungen zu verhindern. Sexszenen stellen eine emotionale und körperliche Herausforderung dar. Entsprechend vorsichtig muss man zu Werke gehen.“

Dakota Johnson ohne Berührungsängste in „Fifty Shades of Grey 2“

Grundsätzliche Probleme hatte Dakota Johnson allerdings mit den Sex-Szenen nicht: „Warum sollte ich? Wenn es realistisch aussehen soll, kann man keine Unterwäsche tragen! Die Leute sind nun mal nackt, wenn sie Sex haben.“

Nicht nur der Roman „Fifty Shades of Grey 2“ von E L James ist durch den internationalen Filmstart wieder an der Spitze der Bestseller-Listen. Auch der Film hat zu geradezu sensationellen Einspielergebnissen geführt.

Während E L James selbst über den Erfolg ihrer erotischen Romane überrascht ist, erklärt sich die Darstellerin der Anastasia Steele den Hype mit der einzigartigen Mischung der Geschichte.

Romantik und Sex als perfekte Mischung

„Die Menschen besitzen eine angeborene Neugier auf alles, was Sex betrifft“, sagt Dakota Johnson. „Und gleichzeitig eine Schwäche für Romantik. Die Bücher sind perfekt dafür geeignet, sich mit beidem zu beschäftigen.“

Für Johnson, die Tochter von „Miami Vice“-Star Don Johnson und Hollywood-Diva Melanie Griffiths, ist allerdings Kim Basinger der eigentliche Star des Films.

„9 1/2 Wochen hat meine Welt auf den Kopf gestellt“, gesteht Dakota Johnson. „Ich bin seitdem Bewunderin von Kim. In meiner narzisstischen Traumwelt gibt sie die Fackel sozusagen an mich weiter. Aber ich weiß, dass weder ich noch sonst jemand auf diesem Planeten so sexy und schön ist wie Kim in 9 1/2 Wochen.“

Ihr Filmdebüt hatte Dakota Johnson in „Verrückt nach Alabama“ gegeben. Erst zehn Jahre später folgte mit „The Social Network“ ihre zweite Filmrolle.

„Fifty Shades of Grey 2 – Gefährliche Liebe“ ist bei Goldmann erschienen (608 Seiten, 16,99 € gebunden/12,99 € Taschenbuch/8,99 € E-Book/4,99 € MP3 CD).

 

Hinterlassen Sie eine Antwort!