Helen Fielding, David Ignatius, Michael Connelly: Das TV-Programm für Bücher-Fans am Wochenende

TV-Tipp, TV-Programm, Wochenende, Buchverfilmungen
Foto: C. Holowaty

Klasse statt Masse: Im TV-Programm am Wochenende sind lohnenswerte Literaturverfilmungen rar gesät. BBO zeigt die besten Filme mit Romanvorlagen.

Helen Fielding: “Bridget Jones – Am Rande des Wahnsinns”

Sendetermin: Samstag, 11. Februar 2017, 20:15 Uhr, TNT Comedy

Diese Fortsetzung lohnt sich: Bridget-Jones-Autorin Helen Fielding hat auch beim Nachfolger zu “Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück” das Drehbuch beigesteuert. Ansonsten treibt Bridget Jones wieder mal alles ins Wanken. Nach sechs Monaten Beziehung und 71 Mal Sex stecken Bridget Jones (Renée Zellweger) und ihr Anwalt Darcy (Colin Firth) in der Krise. Die droht sich zur Katastrophe zu entwickeln, als Bridget auf einer Thailand-Reise plötzlich im Bett mit ihrem Ex-Chef Daniel (Hugh Grant) landet. Vergnügliche Liebes-Comedy, die sich auch für die Fans der Bücher eignet.

Tania Blixen: “Jenseits von Afrika”

Sendetermin: Samstag, 11. Februar 2017, 22:00 Uhr, SF 1

Was soll man noch zu “Jenseits von Afrika” sagen? Mit acht Oscars ausgezeichnet, besticht die Verfilmung mit Meryl Streep, Robert Redford und Klaus Maria Brandauer auch durch überragende Naturaufnahmen. Die Story: Vor dem Ersten Weltkrieg heiratet die Dänin Karen Dinesen (Meryl Streep) ihren Vetter, den schwedischen Baron Blixen (Klaus Maria Brandauer) und zieht mit ihm nach Kenia. Blixen ist aber weder treu noch geschäftlich begabt, so dass der Betrieb der Plantage an Dinesen hängen bleibt. Dann trifft sie auf Großwildjäger Denys Finch Hatton (Robert Redford). Es kommt zum Drama.

 

Michael Connelly: “Der Mandant”

Sendetermin: Sonntag, 12. Februar 2017, 20:15 Uhr, RTL II

Spannendes Intrigenspiel nach dem gleichnamigen Bestseller von Michael Connelly (“Harry Bosch”): Mickey Haller (Matthew McConaughey) ist Anwalt der besonderen Sorte: Als begnadeter Stratege rettet er seine Klienten meist von der Rücksitzbank seines Lincoln Continental. Da kommt ein besonders spektakulärer Fall gerade recht. Schnösel Louis Roulet (Ryan Phillippe) soll die Prostituierte Reggie (Margarita Levieva) und halbtot geprügelt haben. Es scheint ein Selbstgänger für Mickey Haller zu werden, denn bald hat er einen Ansatzpunkt für die Verteidigung. Er ahnt nicht, dass er selbst mit der Übernahme des Falles Teil einer teuflischen Intrige geworden ist. Buch wie Film sind absolut empfehlenswert für Fans intelligenter Thriller.

 

Inga Lindström: “Liebesreigen in Samlund”

Sendetermin: Sonntag, 12. Februar 2017, 20.15 Uhr, ZDF

Der ZDF-Film nach einer Kurzgeschichte der beliebten schwedischen Autorin Inga Lindström geht natürlich kräftig ans Herz: Sylvie (Anja Knauer)ist Schwedens bekannteste Kummerkastentante. In ihrer Kolumne “Liebe Gute Greta” gibt sie ihren Lesern Tipps für alle Lebenslagen, kriegt ihre eigene Existenz jedoch nicht so recht auf die Reihe. Frisch geschieden zieht Sylvie mit ihrer Teenie-Tochter Hannah (Jule-Marleen Schuck ) in die alte Heimat. Während Hannah kräftig pubertiert, verfällt Sylvie dem charmanten Sven (Ole Eisfeld) – nur, um herauszufinden, dass der mit ihrer Schwester Linnea liiert ist. Reichlich Gefühlschaos im ZDF Herzkino!

 

David Ignatius: “Der Mann, der niemals lebte”

Sendetermin: Sonntag, 12. Februar 2017, 20:15 Uhr, PULS 4

Ridley Scott hat den Thriller von David Ingnatius gleichnamig mit Superstar Leonardo DiCaprio verfilmt. US-Geheimagent Roger Ferris (Leonardo DiCaprio) ist Spezialist für knifflige Operationen im Nahen Osten. Jetzt werden europäische Großstädte von Bombenattentaten erschüttert und FGerris soll eine neue Geheimorganisation mit ihrem Führer Süleiman jagen. Im Rückzugsgebiet der Gruppe wird eine präparierte Leiche mit einer Scheinidentität und brisanten Unterlagen platziert, um die Terrorgruppe zum ersten Fehler zu verleiten. Was Roger Ferris nicht weiß: Sein Vorgesetzter Hoffman (Russell Crowe) treibt ein doppeltes Spiel. Meisterhaft inszeniert!

Hinterlassen Sie eine Antwort!