Daniel Cole: Nach TV-Deal erscheint erster Roman „Ragdoll“

Daniel Cole, Ragdoll, Rezension
Foto: Ellis Parrinder

Der britische Newcomer Daniel Cole hat die Verlage mit seinem Thriller „Ragdoll“ begeistert und eine Option für eine Verfilmung vergeben.

„Ragdoll“ heißt der erste, heiß gehandelte Thriller des ehemaligen britischen Notfallsanitäters Daniel Cole. Cole hat mit dem britischen Verlag Orion nach Berichten des Guardian einen Vertrag über drei Bücher abgeschlossen.

Damit fließt dem 33jährigen ein sechsstelliger Pfund-Betrag zu. „Es ist alles ein bisschen überwältigend“, sagt Daniel Cole, dessen erste Drehbücher allesamt abgelehnt wurden. „Ich habe einen hübschen Stapel an Absageschreiben zu Hause. Sehr niederschmetternd. Aber ich wollte es wirklich tun, also habe ich einfach weiter gemacht.“ Eine Option für eine TV-Verfilmung hat Cole bereits vergeben.

Leser feiern Daniel Cole

In Deutschland erscheint das Buch am 27. März 2017 bei den Ullstein Buchverlagen und wird auf Loveleybooks bereits mit 4,4 von 5 Sternen gefeiert. Mit dem Roman führt Daniel Cole seinen Detective William Oliver Layton-Fawkes als Helden ein.

Die Story: Detective William Oliver Layton-Fawkes, Spitzname Wolf, wird nach seiner Suspendierung bei der Londoner Polizei zu einem besonders makabren Fall hinzugeholt. Eine Leiche baumelt an der Decke, doch es ist nicht nur eine Leiche: Es handelt sich um ein aus sechs Leichenteilen zusammengestückelte Puppe, einer „Ragdoll“.

Ragdoll: Eine Leiche, sechs Tote

Währenddessen wird Wolfs Exfrau eine Liste zugespielt, auf der sechs weitere Morde mit genauem Todeszeitpunkt angekündigt werden. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, doch der Ragdoll-Mörder ist der Polizei immer einen Schritt voraus. Und der letzte Name auf der Liste lautet: Detective William Oliver Layton-Fawkes.

„Daniel ist der nächste große Autor in der Kriminal-Literatur, mit einer langen Karriere vor sich“, sagt Sam Eades, Lektor bei Orion.

Daniel Cole hat bisher als Sanitäter, Tierschützer und für die britische Seenotrettung gearbeitet. Er lebt in Bournemouth in Südengland. Sein Debüt wurde bereits in 34 Länder verkauft.

„Ragdoll“ erscheint am 17. März bei Ullstein (480 Seiten, 14,99 € broschiert/12,99 € E-Book).

Hinterlassen Sie eine Antwort!