Katherine Waterston schnappt sich Filmrechte für “Trennung” von Katie Kitamura

Katherine Waterston, Trennung, Katie Kitamura
Katherine Waterston spielte zusammen mit Eddie Redmayne in "Pjhantastische Tierwesen". Foto: Warner

Katherine Waterston hatte in “Pantastische Tierwesen” mitgespielt und wird in der Verfilmung des Romans “Trennung” von Katie Kitamura selbst die Protagonistin mimen.

Katherine Waterston übernimmt die Hauptrolle

US-Schauspielerin Katherine Waterston hat sich die Rechte für die Verfilmung des Romans “Trennung” von Katie Kitamura gesichert, wie Deadline berichtet. Waterston, die vor kurzem noch für “Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind” vor der Kamera stand, will auch die Hauptrolle übernehmen. Der nächste Film mit Waterston, der in die Kinos kommt, ist “Alien: Covenant” unter der Regie von Ridley Scott, den sie zusammen mit Michael Fassbender drehte.

“Trennung” wird von der Kritik gefeiert

Die Story: Eine junge Frau reist im Auftrag ihrer Schwiegermutter nach Griechenland, um deren Sohn zu suchen. Sie ahnt nicht, dass sich das Paar längst getrennt hat. Die junge Frau will ihn in Griechenland endlich dazu bringen, die Scheidung einzureichen. Als sie auf der Peleponnes auf Spurensuche geht, tritt immer offener zutage, dass sie ihren Mann gar nicht richtig kannte. Dann wird ihr Ex-Mann tot aufgefunden. Jetzt, da die Trennung unwiderruflich ist, stellt sich bei ihr so etwas wie Trauer ein. Fast scheint sie ihm im Tode näher zu sein als zu Lebzeiten. Doch sie hat Gründe, den Schein ihrer Ehe weiterhin aufrecht zu erhalten.

Die Kritik hat Katie Kitamura insbesondere wegen ihres Schreibstils gefeiert und als „rasiermesserscharf“, „kühl“, „präzise“, „sparsam“, „hypnotisch“, oder „hemingwayesk“ gefeiert.

Katie Kitamura auf Stilsuche

“Bei den ersten beiden Romanen habe ich wieder und wieder umgeschrieben – der Stil hat sich durch den Überarbeitungsprozess entwickelt”, sagt Kitamura. “Bei `Trennung´ hingegen war ich daran interessiert, etwas zu schreiben, das viel formloser war, unordentlicher. Ich musste den Instinkt zügeln, am Text herumzufeilen, musste mich zwingen, es so auf der Seite stehen zu lassen, wie es war.”

Katie Kitamura, 1979 in Kalifornien geboren, ist eine US-Schriftstellerin, Journalistin und Literaturkritikerin. Sie schreibt für zahlreiche Zeitungen, darunter The New York Times, Wired und The Guardian.

“Trennung” ist bei Carl Hanser erschienen (256 Seiten, 22 € gebunden/16,99 € E-Book).

Hinterlassen Sie eine Antwort!