Paul Auster in Deutschland: Nur noch Karten für Frankfurt verfügbar

Paul Auster, Lesung, Karten
Foto: Lotte Hansen

Rare Karten: Paul Auster, der derzeit mit “4 3 2 1” von sich reden macht, liest im März in fünf deutschen Städten. Allerdings kann man den Amerikaner nur noch in Frankfurt erleben, weil der Ticketvorverkauf erst am 10. Februar startet.

Innerhalb von wenigen Tagen war Paul Austers Deutschland-Tournee ausverkauft. Der Amerikaner, dessen neuer Roman “4 3 2 1” derzeit das Feuilleton begeistert, wird in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Tübingen und bei der lit.COLOGNE in Köln auftreten. Allerdings sind nur noch Tickets für die Lesung im Schauspiel Frankfurt verfügbar. Der Vorverkauf startet nämlich erst am 10. Februar 2017.

“4 3 2 1”: Lesung auf großer Bühne

Die Moderation übernimmt Daniel Haas, Redakteur im Ressort Hamburg-Seiten der ZEIT. Die deutsche Lesung steuert Schauspieler Christoph Pütthoff bei, der im Schauspiel Frankfurt derzeit Tom Ripley in “Der talentierte Mr. Ripley” von Patricia Highsmith gibt.

Paul Auster wurde am 3. Februar 1947 in Newark als Sohn jüdischer Immigranten geboren. Bereits im Alter von 12 Jahren verfasste er Aufsätze und Gedichte. Allerdings löste erst die Lektüre vonü “Schuld und Sühne” von Fjodor Dostojewski den Wunsch nach der Schriftstellerei aus. 1968 begann Auster mit ersten Romanentwürfen.

Durchbruch mit der New-York-Trilogie

Den weltweiten Durchbruch schaffte Auster erst 1987 mit der New-York-Trilogie. Dabei veröffentlichte er die experimentellen Kriminalromane “City of Glass – Stadt aus Glas” aus dem Jahr 1985, sowie “Ghosts – Schlagschatten” und “The Locked Room – Hinter verschlossenen Türen” von 1986.

Sein neuer Roman “4321” erzählt die Lebensgeschichte des jungen Amerikaners Archibald Ferguson in vier Varianten. So zeigt er, wie eine Biografie von getroffenen Entscheidungen, aber auch vom Zufall abhängen.

Karten für Paul Auster in Frankfurt

  • Termin: 15. 03. 2017
  • Uhrzeit: 19.30 Uhr
  • Ort: Schauspiel Frankfurt, Neue Mainzer Str. 17, 60311 Frankfurt
  • Tickets: www.schauspielfrankfurt.de (ab dem 10.02.2017)

“4 3 2 1” ist bei Rowohlt erschienen (1264 Seiten, 29,95 € gebunden/26,99 € E-Book).

Hinterlassen Sie eine Antwort!