Kopfschmuck von Mata Hari: Irre Aktion von Thalia für „Die Spionin“ von Paulo Coelho

Paulo Coelho, Die Spionin, Thalia
Foto: Thalia Bücher

Bis 31. Januar 2017 können Fans von „Die Spionin“ von Paulo Coelho in zehn Thalia-Filialen originalgetreue Reproduktionen von Mata Haris berühmten Kopfschmuck bestaunen.

Thalia und Diogenes haben für „Die Spionin“ von Paulo Coelho eine abgefahrene Deko-Idee. Schmuckhersteller Swarovski hat dem Verlag zehn exklusiv designte Nachbildungen des Kopfschmucks von Mata Hari zur Verfügung gestellt. Vorbild war das Cover-Motiv des Buches. Noch bis 31. Januar 2017 werden die Nachbildungen in zehn Thalia-Filialen ausgestellt.

Zehn Thalia-Filialen dekorieren für „Die Spionin“

Der komplexe Schmuck kann bis zum 31. Januar 2017 in zehn größeren Thalia-Filialen bestaunt werden. Mit dabei sind Thalia Berlin Alexa, Thalia in Bonn im Metropol, Thalia in Bremen Hansehof, Thalia HAUS DES BUCHES in Dresden, Thalia Palm & Enke in Erlangen, Thalia in Gießen, Thalia in Hamburg Spitalerstraße, Thalia Poertgen-Herder – Haus der Bücher in Münster, Thalia in Mannheim Planken und Thalia in Nürnberg.

Ausstellung in der Paulo Coelho Foundation in Genf geplant

Begleitend werden auf diespionin.de 50 Paar mit Kristallen von Swarovski verzierte DSE-Ohrringe verlost. Eines der Headpieces wird nach Aktionsende in der Paulo Coelho Foundation in Genf ausgestellt werden.

Paulo Coehlo hat mit „Die Spionin“ einen ungewöhnlichen Ansatz gewählt, in dem er seine Heldin Mata Hari in Briefform schreiben lässt.

„Die Spionin“ ist bei Diogenes erschienen (192 Seiten, 19,90 € gebunden/16,99 € E-Book).

Hinterlassen Sie eine Antwort!