Drachenreiter: Cornelia Funke verspricht dritten Band

Cornelia Funke
Foto: Rita Eggstein

Fast 5000 Fans waren zu den Lesungen von Cornelia Funke zu Drachenreiter – Die Feder eines Greifs gekommen.

Fans dürfen sich freuen: Aus dem Kinder-Fantasybuch Drachenreiter wird eine Trilogie. Das sagte Cornelia Funke nach Berichten von Buchmarkt während ihrer in der vergangenen Woche beendeten Deutschland-Tournee zu, und es werde auch nicht 19 Jahre dauern. So lange hatte sich Funke nämlich mit der Fortsetzung Zeit gelassen.

Drachenreiter 2 mit Bestseller-Auflage

Allerdings ist das Fantasybuch von Cornelia Funke in der Zwischenzeit nicht in Vergessenheit geraten. Dressler Verlag hatte die Startauflage des zweiten Bandes noch im September auf 100.000 Exemplare erhöht (BBO berichtete).

„Ich habe schon ein paarmal über ein neues Drachenreiter-Abenteuer nachgedacht, aber jedesmal hatte ich schnell das Gefühl, dass es einfach noch nicht Zeit ist“, sagt Funke. „Erst als ich in LA mit einigen Künstlern begann, ein digitales Abenteuer mit den Helden von Drachenreiter zu entwickeln, bekam ich solche Lust auf diese Welt und ihre Bewohner, dass ich mich hinsetzte und mit den Ideen zu einem Roman zu spielen begann.“

In der Fortsetzung von Cornelia Funkes erfolgreichstem Kinderroman erwartet Ben, Barnabas und Fliegenbein ein neues Abenteuer. Sie müssen die letzten Pegasus-Jungen retten und dazu die Sonnenfeder eines Greifs auftreiben. Gemeinsam mit einer fliegenden Ratte, einem Fjordtroll und einer nervösen Papageiin reisen die Gefährten nach Indonesien, um dieses gefährliche Fabelwesen zu finden.

Das Hörbuch liest Cornelia Funke übrigens zusammen mit Rainer Stecker selbst.

Drachenreiter – Die Feder eines Greifs ist beim Dressler Verlag erschienen (400 Seiten, 18,99€ gebunden, 13,99€ E-Book).

Hinterlassen Sie eine Antwort!