Stephen King: Neuer “Es”-Film wird finsterer Gothic-Alptraum

Stephen King, Pennywise aus
Foto: Warner

In “Es” von Stephen King übernimmt Bill Skarsgård die Rolle des bösen Clowns Pennywise. Und der sieht jetzt schon beängstigend aus.

Tröpfchenweise sickern die ersten Informationen für die Neuverfilmung von Stephen Kings “Es” durch. Der Streifen ist im Jahr 2017 geplant. Regie führt Andrés Muschietti, der mit dem Gruselstreifen “Mama” den Durchbruch feierte.

Natürlich ist der eigentliche Star der böse Clown Pennywise. Der wird von Bill Skarsgård (“Die Bestimmung”) verkörpert. Allerdings sieht Pennywise in der Neuverfilmung eher wie eine finstere Version des Joker aus. Das Gesicht ist bleich geschminkt, das Kostüm eine in schmutziges Grau verfallende Tracht.

Stephen King vertraut B-Movie-Spezialisten

Die B-Movie-Spezialisten Gary Dauberman (“Swamp Devil”) und Chase Palmer (“Neo-Noir”) waren für die Drehbuchumsetzung verantwortlich.

Die Story: In dem Coming-of-Age-Roman sind Bill Denbrough, Mike Hanlon, Ben Hanscom, Beverly Marsh, Stan Uris, Richie Tozier und Eddie Kaspbrak Ende der 50er Jahre „Der Club der Verlierer“. Jeder der Elfjährigen hat ein Handicap. So stottert Bill, Mike ist schwarz, Ben übergewichtig. Beverly ist zwar hübsch, aber arm. Stan ist Jude, Richie ist vorlaut und Brillenträger und Eddie klein und kränklich.

Club der Verlierer muss gegen Pennywise siegen

Die “Verlierer” werden jäh von einer Mordserie überrascht. Eines der Opfer war Bills jüngerer Bruder Georgie. Die Kinder begreifen, dass in einem Zyklus von 27 Jahren das Böse über hereinbricht.

Das Grauen ist das “Es”, das meist in Gestalt des mörderischen Clowns Pennywise in der Kanalisation der fiktiven US-Kleinstadt Derry erscheint. Sie besiegen das Böse als Kinder, doch 27 Jahre später trifft der “Club der Verlierer” wieder aufeinander, um zusammen dem Übel endgültig die Stirn zu bieten.

“Es” von Stephen King ist beim Heyne Verlag erschienen (1536 Seiten, Taschenbuch 14,99 €, 11,99 € E-Book).

 

Hinterlassen Sie eine Antwort!