Maurizio de Giovanni schreibt Nachfolger zu “Die Klagen der Toten”

Foto: Daniele Zedda

Commissario Ricciardi ist zurück: Fans von Historienkrimis dürfen sich auf einen neuen Fall im Neapel der 30er Jahre freuen.

Eigentlich ist der Neapolitaner Maurizio de Giovanni Banker, aber mit seinen Krimis um Commissario Ricciardi hat der Neapolitaner auch außerhalb Italiens Erfolg. Jetzt hat de Giovanni mit “Nacht über Neapel” einen Nachfolger zum mehrfach ausgezeichneten Historien-Krimi “Die Klagen der Toten” geschrieben.

Historischer Hintergrund

Erneut ist Commissario Ricciardi im Neapel der 30er Jahre unterwegs. Auf ihn wartet jedoch ein eigenartiger Fall: Der berüchtigte Spieler Conte Palmieri di Roccaspina hat einen Mord gestanden und sitzt bereits hinter Gittern. Ehefrau Contessa Bianca di Roccaspina glaubt aber an die Unschuld ihres Mannes und fleht Commissario Ricciardi um Hilfe an.

Auch Commissario Ricciardi scheint am Ermittlersyndrom mit Burnout und zwischenmenschlichen Problemen zu leiden, so dass dies eine willkommene Ablenkung und die perfekte Gelegenheit ist, endlich wieder in einer großen Sache zu ermitteln. Doch der Commissario trifft auf eine Mauer des Schweigens – niemand will über den Angeklagten reden.

Bald kommen Ricciardi Zweifel, ob die Geständnisse überhaupt der Wahrheit entsprechen. Doch warum sollte der Conte einen Mord gestehen, den er nicht begangen hat?

“Nacht über Neapel” erscheint am 15. August bei Goldmann (480 S., gebunden, 19,99 €).

Hinterlassen Sie eine Antwort!