Harbourfront Festival: Stars ohne Ende in Hamburg

Die meisten Lesungen finden im Museumsschiff Cap San Diego statt. Foto: Hauke Doose

Von Sebastian Fitzek über Bov Bjerg bis hin zu Cecelia Ahern: Beim Harbourfront Festival rund um die Cap San Diego in Hamburg geben sich Bestseller-Autoren die Klinke in die Hand.

Selten waren so viele Top-Autoren wie in diesem Jahr beim Hamburger Harbourfront Festival (14.9. – 24.10. 2016) angekündigt. Alleine schon die Krimi-Autoren würden ein eigenes Festival rechtfertigen. Star der Veranstaltung ist sicherlich Joy Fielding. Die US-Autorin stellt ihren Roman „Die Schwester“ vor. Mit dabei sind auch Rita Falk und ihr „Leberkäsjunkie“, Leena Lehtolainen mit „Das Echo deiner Taten“, Steinar Bragi mit „Hochland“, Melanie Raabe mit „Die Wahrheit“ sowie Ursula Poznanski und Arno Strobel mit „Anonym“.

Musikalisch Düsteres verspricht die Lesung von Tess Gerritsen aus ihrem Thriller „Totenlied“. Sie wird ihren eigens hierfür komponierten Walzer „Incendio“ auf dem Klavier vortragen, begleitet von Joerg Widmoser (Modern String Quartett). Der deutsche Text wird von Claudia Michelsen gelesen.

Die Nord-Krimis sind mit Dora Heldt („Böse Leute“) und Krischan Koch („Dreimal tote Tante“) vertreten. Wer „Passagier 23 noch nicht kennt, sollte zu Sebastian Fitzeks Lesung gehen, die stilecht im Cruise Center in der Hafencity stattfindet. Friedrich Anis Kriminalroman „Nackter Mann, der brennt“ wird im Gespräch mit Tobias Gohlis präsentiert.

Schweden-Schmunzeln zur Premiere

Gleich am ersten Abend des Festivals kommt außerdem der schwedische Bestsellerautor Jonas Jonasson („Mörder Anders und seine Freunde“) zur Lesung seines neuesten Romans auf die Bühne,. .

Der niederländische Sänger und Liedermacher Herman van Veen blickt dagegen in „Erinnerte Tage“ auf sein Leben zurück und erzählt von inspirierenden Begegnungen und großen Ereignissen.

Allzweck-Künstler André Heller stellt „Das Buch vom Süden“ vor. Nina George ist mit ihrem neuen Roman „Das Traumbuch“ auf der Bühne und erzählt von den unbekannten Welten zwischen Leben und Tod, Realität und Traum.

Ein weiterer Star, der mittlerweile auf eine beachtliche Anzahl an Verfilmungen zurückblicken kann, ist Cecelia Ahern. Sie kommt mit ihrem ersten All-Age-Roman „Flawed – Wie perfekt willst Du sein?“ nach Hamburg.

Das gesamte Programm und Ticketshop finden Sie hier.

Hinterlassen Sie eine Antwort!